Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Vandalen verwüsten Schießstand

Am Sonntag, dem 11.07. wurden wir informiert, dass auf unserem Schießplatz die Türen zu den Toiletten, zum Container und an der Skeetanlage offen stehen. Wir sind natürlich sofort raus und mussten leider feststellen, dass wieder einmal Vandalen unsere Anlagen heimgesucht haben. Wir alarmierten sofort die Polizei. Nachdem die Streife eingetroffen war, wurde zunächst die Schadensaufnahme durchgeführt. Das Ausmaß der Verwüstung und des angerichteten Schadens übertraf dann jedoch unsere Vorstellungskraft. Angefangen von der sinnlosen Zerstörung der Toiletteneinrichtungen (Toilettenbecken und Spülkästen) über die Verwüstungen im Container und an der Skeetanlage. Sogar die Wurfscheiben in den Automaten wurden zertrümmert. Wir waren fassungslos und schockiert von dem Ausmaß einer solchen Zerstörungswut.

Der wohl größte Schaden wurde unserem Verein jedoch mit dem Diebstahl des Notstromaggregates zugefügt. Damit wurde bisher die Stromversorgung der gesamten Schießplatzanlage abgesichert. Dagegen waren die in den Zaun geschnittenen Löcher noch zu verschmerzen. Wir fragen uns natürlich, wer eine derartige Dreistigkeit und Frechheit beim Umgang mit fremden Eigentum an den Tag legt. Wer vielleicht in der Nacht vom 10.07. zum 11.07. verdächtige Bewegungen in der Hetzheide bemerkt hat, kann sich gern bei uns oder natürlich der Polizei melden. Für Hinweise auf die Täter wären wir dankbar. Solchen Vandalen muss das Handwerk gelegt werden. 

2021_Vand1.JPG
2021_Vand2.JPG
2021_Vand3.JPG
2021_Vand4.JPG
2021_Vand5.JPG
2021_Vand6.JPG
2021_Vand7.JPG
2021_Vand8.JPG
2021_Vand9.JPG